Ausbildung zum Feinoptiker (m/w) zum Ausbildungsbeginn 1. September 2018 in Traunreut

Tut uns leid, dieser Job ist am 30.09.2017 abgelaufen

Stellenbeschreibung

Zum Ausbildungsbeginn 1. September 2018 suchen wir begeisterungsfähige und motivierte

Auszubildende zum Feinoptiker (m/w)


Feinoptiker (m/w):

  • planen und steuern Arbeitsabläufe;
  • kontrollieren, protokollieren und bewerten Arbeitsergebnisse;
  • schleifen, läppen, polieren und fügen optische Bauteile;
  • fertigen optische Bauelemente mit hoher Maßhaltigkeit nach technischen Zeichnungen an;
  • reinigen und veredeln optische Oberflächen mit unterschiedlichen Verfahren;
  • montieren und justieren optische und feinmechanische Bauelemente zu Baugruppen;
  • messen, prüfen und kontrollieren;
  • bedienen und programmieren Maschinen mit numerischen Steuerungen;
  • bedienen Produktionsanlagen und überwachen den Produktionsablauf.


Dauer

3 ½ Jahre


Berufsschule
Staatliche Glasfachschule Zwiesel


„Aus den Augen aus dem Sinn“, das trifft wohl für den Feinoptiker nicht zu, denn wo man mit dem bloßen Auge nicht mehr weiter kommt, beginnt der Arbeitsbereich des Feinoptikers erst richtig. Maßangaben von 1/1000 mm (1 µm) und Winkelgenauigkeiten von bis zu einer Winkelsekunde = 1°/3600 sind keine Seltenheit.
Der Feinoptiker verarbeitet Glas aus über 150 verschiedenen Sorten zu optischen Bauelementen.


Seien es nun Fotoobjektive, Mikroskope, Teleskope oder Längen- und Winkelmessgeräte, der Feinoptiker fertigt hierfür die Prismen, Linsen, Spiegel und planparallele Platten mit höchster Präzision und Sauberkeit. Hierzu steht ihm ein vielfältiger Maschinenpark und vielfältige Prüfmittel zur Verfügung. Er stellt diese extrem empfindlichen Bauteile nicht nur her, sondern montiert und justiert sie dann später auch zu optisch-elektronischen Systemen


Optik – Grundausbildung

Im ersten Ausbildungsjahr lernst Du alle Grundfertigkeiten des Feinoptikers kennen.
Dies beginnt mit der genauen Arbeitsplanung, über die fachgerechte Maschinenbedienung, dem Schleifen, Läppen und Fügen bis hin zum Polieren präziser optischer Flächen. Dabei ist selbständiges Arbeiten und das Übernehmen von Verantwortung ein grundlegendes Element. Das Prüfen mit hochpräzisen Prüfmitteln und Prüfgeräten ist ein wesentlicher Ausbildungsinhalt. Das erlernte Wissen wird in verschiedenen Kontrollabteilungen an komplexen Messgeräten und -maschinen zusätzlich noch vertieft. Eine Grundausbildung in Metalltechnik rundet Dein erstes Ausbildungsjahr ab. 


Im zweiten Ausbildungsjahr werden die Anforderungen an Dich dann höher und die Toleranzen enger. Bei Projektarbeiten sind sowohl technisches Verständnis, selbständige Arbeitsplanung als auch die Umsetzung der erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten gefragt.


Im dritten Ausbildungsjahr lernst Du dann die verschiedensten Fachabteilungen kennen.


CNC-Ausbildung

Moderne Fertigungsmaschinen werden heute oft über eine CNC-Steuerung programmiert und bedient. Für die Bedienung dieser hochmodernen Bearbeitungsmaschinen wirst Du in der CNC-Programmiertechnik ausgebildet. Viele dieser gefertigten Bauteile aus Glas werden später in unsere Messgeräte eingebaut.


Ausbildung in der Kopie (Lithographie)

In den Bereichen der dünnen Schichten (Kopie) lernst Du unter Reinraumbedingungen, wie feinste Schichten und Strukturen durch unterschiedlichste Prozesse auf Glas aufgebracht werden. Du analysierst und prüfst die Prozessergebnisse mit Mikroskopen und Schichtdickmessgeräten. 


Ausbildung in der Glasbearbeitung

In der Glasbearbeitung wird später Dein Fachwissen am meisten benötigt. Hier werden
die sehr genauen Teilungsträger aus Glas für unsere Messsysteme hergestellt.
Dazu ist es notwendig, dass Du alle Deine erlernten Fähigkeiten anwendest und diese an den Fertigungsmaschinen vertiefst. Vielseitigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein sind grundlegende Qualifikationen, die einen Feinoptiker auszeichnen.


Wir sind einer der führenden Hersteller von Längen- und Winkelmesstechnik für anspruchsvolle Positionieraufgaben in Produktionsmaschinen. Unsere Produkte kommen vor allem in hochgenauen Werkzeugmaschinen sowie in Anlagen zur Produktion und Weiterverarbeitung von elektronischen Bauelementen zum Einsatz, und das in aller Welt. Darüber hinaus sind wir einer der führenden Hersteller von Numerischen Steuerungen für Werkzeugmaschinen.


Bewerbungsschluss: 30.09.2017


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Nähere Informationen unter www.heidenhain.de/ausbildung

Telefon 08669 31-1560, ausbildung@heidenhain.de


DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Postfach 1260, 83292 Traunreut

Voraussetzungen

Voraussetzungen:

  • guter Qualifizierender Abschluss der Mittelschule oder Mittlerer Schulabschluss der Mittel- bzw. Realschule
  • Fähigkeit zu strukturiertem Denken
  • Interesse an Technik
  • handwerkliches Geschick und Ausdauer
  • Verantwortungsbewusstsein und hohe Konzentrationsfähigkeit
  • sauberes Arbeiten, Sorgfalt und Genauigkeit


Ein Tag in der Ausbildung

Ich habe heute den Arbeitsauftrag, zu unserem Projekt „Fernglas“, das noch fehlende Umlenkprisma zu fertigen. Dazu liegt mir am Anfang „nur“ eine technische Zeichnung vor, aus der sich aber mit ein bisschen Übung alle technischen Details ableiten lassen. Da viele unterschiedliche Arbeitsschritte und die Einhaltung enger Toleranzen nötig sind, erstelle ich mit Hilfe der Zeichnung und meines erlernten Wissens dann einen entsprechenden Arbeitsplan.

Das Rohteil wird mit der Trennschleifmaschine in die richtige Form gebracht und danach werden die Flächen und Winkel zueinander geläppt. Dabei muss ich mein Prisma stetig prüfen, damit es später auch in die vorgesehene Fassung passt. Die
optisch wirksamen Winkel müssen in einem Toleranzbereich von wenigen Winkelsekunden liegen, damit die Abbildung perfekt ist. Jetzt kommt der Arbeitsschritt, der am meisten Zeit, Geschicklichkeit und Konzentration erfordert. Die optisch wirksamen Flächen des Prismas werden poliert und werden somit durchsichtig. Nach zwei Stunden Polieren und oftmaligem Prüfen der Oberflächenform mit dem Probeglas und die Winkel mit dem Winkelmesser (Goniometer) habe ich es geschafft. Die Fläche weicht weniger als 1/1000 Millimeter vom Soll ab. Wenn jetzt auch noch die optischen Flächen den Sauberkeitsanforderungen entsprechen, kann das Prisma eingebaut werden.


Ausbildungsvergütung ab dem 1. April 2017:

1. Ausbildungsjahr 992,00 €

2. Ausbildungsjahr 1045,00 €

3. Ausbildungsjahr 1112,00 €

4. Ausbildungsjahr 1157,00 €


Sonstige Leistungen:

Neben spannenden Aufgaben während und nach der Ausbildung bieten wir:
Urlaubsgeld, Essensgeldzuschuss, Fahrtkostenzuschuss, Altersvermögenswirksame Leistungen, Teamentwicklungstraining mit Outdooraktivitäten


Weitere Informationen zur Ausbildung und HEIDENHAIN findet
ihr auf www.heidenhain.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf innsalzachJOBS.de.

Zusätzliche Informationen zum Job

Anzeigenart
Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragsart
Ausbildungs- oder Lehrvertrag
Berufliche Praxis
ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung
(qualifizierender) Hauptschulabschluss
Berufskategorie
Handwerk / Sonstiges
Arbeitsort
Dr.-Johannes-Heidenhain-Str. 5 , 83292 Traunreut

Unternehmensprofil Zusätzliche Informationen zum Arbeitgeber

Offene Stellen
12 Jobs bei DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Mitarbeiter
3000
Webseite

Arbeitsort auf der Karte