Professorin oder Professor (m/w/d) für das Forschungs- und Lehrgebiet Digitale Technologien und Transformation

Rosenheim
veröffentlicht

Am Standort Traunstein suchen wir für das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer in Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Einrichtung Campus Chiemgau ab dem 01.12.2022 eine/n

 

Professorin oder Professor (m/w/d) - BesGr W2
für das Forschungs- und Lehrgebiet Digitale Technologien und Transformation

Kennziffer  2022-110-PROF-CC

 

Wir suchen eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene und engagierte Persönlichkeit, die das Forschungs- und Lehrgebiet durch fundiertes Wissen in der digitalen Transformation vertritt und weiterentwickelt sowie praxisnahe Lehre und Forschung durchführt. Sie bauen das Forschungsgebiet im Bereich der digitalen Transformation an der TH Rosenheim weiter aus und engagieren sich interdisziplinär mit Kolleginnen und Kollegen an den Standorten der TH. Das Einwerben von Drittmitteln stellt dabei eine wichtige Finanzierungssäule dar. Den für die Forschung nötigen Freiraum erhalten Sie durch eine – zunächst auf fünf Jahre befristete – halbe Reduktion Ihrer Lehrverpflichtung.


Die Professur umfasst

  • Wir suchen eine Persönlichkeit mit einem Forschungsschwerpunkt in einem der folgenden Themengebiete: Künstliche Intelligenz ( z.B. maschinelles Lernen oder computer vision), Data Science, Augmented Reality, Virtual Reality, App-Entwicklung und User Experience Design. Neben Ihrem primären Fachgebiet sollten Sie die anderen Themen mitgestalten können.
  • Übernahme der Projektleitung in bereits beantragten und neuen Forschungsprojekten (EU, BMBF, Interreg) in den oben genannten Themengebieten.
  • Aufbau eines Demonstrationslabors Chiemgau Cyber Valley Lab mit Demonstratoren für Datenerfassung und -verarbeitung in Produktionen, Bildverarbeitung mit Künstlicher Intelligenz, Augmented Reality Anwendungen mit HoloLens und Microsoft Guides und Remote Assist, Virtual Reality-Anwendungen und collaborative robots (cobots).
  • Engagement in den Angeboten der Weiterbildung, insbesondere im Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Maschinenbau (deutsch), dem berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Maschinenbau mit Schwerpunkt Digitalisierung (deutsch), dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Industrial Engineering 4.0 (englisch) sowie Seminaren.
  • Integration in die Lehre des E-Commerce-Studiengangs im Modulblock Data & Technology.
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der Selbstverwaltung.
  • Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes. Ihr Lehrgebiet beinhaltet dabei auch die Durchführung von englischsprachigen Vorlesungen und Praktika.


Was Sie mitbringen

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Studienrichtung Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften mit einem beruflichen Schwerpunkt in der Digitalisierung,
  • die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen,
  • didaktische und pädagogische Eignung,
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss - davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs; der Nachweis der außerhochschulischen beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

 

Was wir bieten

  • ein innovatives Lehr- und Forschungsumfeld,
  • Gestaltungsmöglichkeiten,
  • kollegiale Unterstützungskultur,
  • flache Hierachien,
  • Familienfreundlichkeit,
  • betriebliche Gesundheitsförderung.


Die Technische Hochschule Rosenheim tritt für Geschlechtergerechtigkeit und Diversität ein. Wir möchten qualifizierte Frauen, die sich für eine Tätigkeit in Forschung und Lehre begeistern können, ausdrücklich zu einer Bewerbung motivieren. Sie können sich gerne an das Büro der Hochschulfrauenbeauftragten unter der E-Mail frauenbeauftragte@th-rosenheim.de wenden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. 

 

Damit wir Ihre Bewerbung effizient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss:  07.08.2022).

 

Hinweise zu den nötigen Unterlagen finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.th-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Veronika Kaulfuß, Tel. 08031 805-2267, E-Mail: Veronika.Kaulfuss@th-rosenheim.de


Die Technische Hochschule Rosenheim ist eine regional verwurzelte Hochschule mit internationalem Renommee. Sie verbindet praxisnahe Forschung mit innovativer Nachwuchsförderung in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gestaltung, Gesundheit und Soziales. Das interdisziplinäre Miteinander der Fakultäten und Einrichtungen garantiert hochwertigen Erkenntnisgewinn und ausgezeichnete Lehre. Zu den gelebten Werten der TH Rosenheim zählen Nachhaltigkeit, Familienfreundlichkeit und Serviceorientierung.

 



Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erwachsenenbildung
Arbeitsort Hochschulstr. 1, 83024 Rosenheim

Arbeitgeber

Technische Hochschule Rosenheim

Kontakt für Bewerbung

Abteilung Personal